Welche Holzart ist das? Für Intrumentenbau geeignet?

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Antworten
basementmedia
Planer
Beiträge: 60
Registriert: 09.06.2020, 09:33
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Welche Holzart ist das? Für Intrumentenbau geeignet?

#1

Beitrag von basementmedia » 13.06.2020, 10:39

Ich hab von einer Hausauflösung jede Menge
abgelagertes Holz geschenkt bekommen. Es ist von 1995, also 25 Jahre alt.

Könnt ihr mir sagen, was das für ne Holzsorte ist (ich tippe auf Papel) und ob man damit in Richtung Intrumentenbau irgendwas anfangen kann. Der Besitzer war Geigenbauer, soweit ich weiß...aber ne Geige aus Papel...;-)

Wenn's Papel wäre, ist das ja wahrscheinlich zu weich, aber mit einem entsprechenden Finish, z.b. Lackieren, sollte es doch dann z.b. für ne Egitarre gut herhalten, oder?

Die Bohlen sind durchschnittlich 20 bis 40 cm breit und 1 m lang.

Lg und schönes Wochenende euch.

Daniel.
Dateianhänge
20200613_102912.jpg
20200613_102941.jpg

Benutzeravatar
JürgenLut
Holzkäufer
Beiträge: 140
Registriert: 17.06.2017, 16:57
Wohnort: 59063 Hamm
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Welche Holzart ist das? Für Intrumentenbau geeignet?

#2

Beitrag von JürgenLut » 13.06.2020, 11:03

Ich vermute auch, dass es Pappel ist. Bevor die Geigebauer das dekorative Ahornholz aus Bosnien entdeckten, bauten sie Cello und Geigenböden oft aus Pappelholz (bis zu Amati). Heute noch nutzt der Geigenbauer es für Klötze, Reifchen und Zulagen. Letzteres kann ich sehr empfehlen, denn durch die recht weiche und gleichmäßige Holzstruktur sind kaum Druckstellen in den Werkstücken zu befürchten.

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1204
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Welche Holzart ist das? Für Intrumentenbau geeignet?

#3

Beitrag von micha70 » 13.06.2020, 11:06

Sieht aus wie Pappel. Hier wurden schon einige Korpi aus Pappel gebaut. Meine erste ist auch aus Pappel und ist immer noch mein Lieblingsinstrument.

LG
Micha

basementmedia
Planer
Beiträge: 60
Registriert: 09.06.2020, 09:33
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Welche Holzart ist das? Für Intrumentenbau geeignet?

#4

Beitrag von basementmedia » 13.06.2020, 11:18

micha70 hat geschrieben:
13.06.2020, 11:06
Meine erste ist auch aus Pappel und ist immer noch mein Lieblingsinstrument.
Das macht Hoffnung;-)
Sprichst du von einer Geige oder einer Gitarre?

Ich bin ja Gitarrist, daher wäre für mich interessant, ob Pappel auch für Egitarren oder Akustikgitarrenbau geeignet wäre.

Womit hast du dein Finish gemacht? Öl? Schellack?

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 1204
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Welche Holzart ist das? Für Intrumentenbau geeignet?

#5

Beitrag von micha70 » 13.06.2020, 11:35

basementmedia hat geschrieben:
13.06.2020, 11:18
micha70 hat geschrieben:
13.06.2020, 11:06
Meine erste ist auch aus Pappel und ist immer noch mein Lieblingsinstrument.
Das macht Hoffnung;-)
Sprichst du von einer Geige oder einer Gitarre?

Ich bin ja Gitarrist, daher wäre für mich interessant, ob Pappel auch für Egitarren oder Akustikgitarrenbau geeignet wäre.

Womit hast du dein Finish gemacht? Öl? Schellack?
Das Bild von ihr findest Du als #1 in meiner Signatur. Finish ist Schellack.

LG
Micha

Benutzeravatar
cabriolet
Ober-Fräser
Beiträge: 847
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 271 Mal

Re: Welche Holzart ist das? Für Intrumentenbau geeignet?

#6

Beitrag von cabriolet » 13.06.2020, 11:42

Meine erste "richtige" Selbstgebaute ist auch aus Pappel. Sogar der Hals. Unerwartet sogar geriegelt, das war der Bohle vorher nicht anzusehen.
IMG_0336.JPG
Die Decke ist mit Schelllack poliert, der Rest mit Zuckerkulör gebeizt und mit 2K matt lackiert. Pappel ist (wenn nicht zu wild gemasert) super zu bearbeiten und relativ leicht, die ganze Gitarre wiegt deutlich unter 3kg.

Gruß
Markus
Bauprojekte: Die "Couch-Gitarre"
und natürlich die aktuellen Wettbewerbsgitarren: Noch so´n hohles Ding: Die kleine Schwester
und Simplex

Die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Baubericht und Galerie

basementmedia
Planer
Beiträge: 60
Registriert: 09.06.2020, 09:33
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Welche Holzart ist das? Für Intrumentenbau geeignet?

#7

Beitrag von basementmedia » 14.06.2020, 12:54

Sehr schöne Ergebnisse, d.h. ich werd wohl noch ne Gitte bauen müssen. Oder irgendein Möbelstück...

Lg und schönen Sonntag euch

Benutzeravatar
Rallinger
Zargenbieger
Beiträge: 2144
Registriert: 27.02.2017, 12:05
Wohnort: Gröbenzell
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 559 Mal

Re: Welche Holzart ist das? Für Intrumentenbau geeignet?

#8

Beitrag von Rallinger » 14.06.2020, 14:06

basementmedia hat geschrieben:
14.06.2020, 12:54
ich werd wohl noch ne Gitte bauen müssen.
Nee, musst du nicht. Keine Sorge. So weit käm's ja noch. Ich nehm dir das Holz ab und kümmere mich für dich darum. 8)

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste