Zirikote oder Madagaskar Palisander?

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Antworten
haehnsche
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 10.06.2020, 20:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Zirikote oder Madagaskar Palisander?

#1

Beitrag von haehnsche » 10.06.2020, 22:13

Hallo zusammen,
Zum einen bin ich unsicher, um welche Holzart es sich hierbei handelt und zum anderen wollte ich fragen, wie legal ein etwaiger Verkauf dieses Stückes wäre, wenn es sich dabei um eine CITES geschützte Holzart handelt...
Ich habe es übrigens aus dem Nachlass einer insolventen Schreinerei, die es wohl über Jahre bis Jahrzehnte hinweg getrocknet und dann vergessen hatte... 8)
Die Masse sind 147cm x 39cm x 8cm
Vielen Dank für Eure Hinweise
Dateianhänge
Image.jpeg
Image 2.jpeg
Image 3.jpeg
Image 4.jpeg

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1163
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal

Re: Zirikote oder Madagaskar Palisander?

#2

Beitrag von Sven » 10.06.2020, 23:31

Also Zirikote würde ich ausschließen. Das ist optisch doch sehr markant, und die Bilder passen nicht.
Palisander könnte sein.
Aber ein fachmännischeres Urteil kann wohl nur @Herr Dalbergia fällen.

Sven

P.S.: Die Risse sehen heftig aus.

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1472
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Zirikote oder Madagaskar Palisander?

#3

Beitrag von Herr Dalbergia » 10.06.2020, 23:42

Wahrscheinlich Dalbergia Baronii

Ziricote auf keinen Fall, von der Farbe könnte es fast Rio sein, aber ich sehe die Poren nicht gut genug.

haehnsche
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 10.06.2020, 20:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Zirikote oder Madagaskar Palisander?

#4

Beitrag von haehnsche » 11.06.2020, 20:35

Ich weiß nicht, ob die Bilder helfen... aber vorab Danke schonmal für die Info!
Und was müsste ich bei einem Verkauf wissen? Gäbe es da Probleme?

PS Was die Risse angeht, so sind die in Natura ehrlich gesagt nicht so dramatisch, denke ich... vielleicht kommt das auf den Fotos dramatischer rüber... (think)
Dateianhänge
20200611_201928.jpg
20200611_202113.jpg

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1472
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Zirikote oder Madagaskar Palisander?

#5

Beitrag von Herr Dalbergia » 12.06.2020, 07:49

Bei Dalbergia Nigra, ja.....ohne CITES 1 haben wir hier einen Straftatbestand
bei Dalbergia Baronii, kommt es auf die Details drauf an.

PM gesendet

Benutzeravatar
bea
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5832
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal

Re: Zirikote oder Madagaskar Palisander?

#6

Beitrag von bea » 12.06.2020, 09:57

Bei Dalbergia Nigra war der Handel mit Bohlen doch schon lange vor CITES untersagt?
LG

Beate

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1472
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Zirikote oder Madagaskar Palisander?

#7

Beitrag von Herr Dalbergia » 12.06.2020, 19:52

bea hat geschrieben:
12.06.2020, 09:57
Bei Dalbergia Nigra war der Handel mit Bohlen doch schon lange vor CITES untersagt?
Nein....Brasilien hat 1968 ein Ausfuhr verbot für Rundholz, also unbearbeitete Stämme erlassen, 1992 dann wurde Nigra auf Cites 1 gesetzt, sonst nix....

Benutzeravatar
taxman
Zargenbieger
Beiträge: 1533
Registriert: 23.04.2010, 22:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Zirikote oder Madagaskar Palisander?

#8

Beitrag von taxman » 15.06.2020, 01:28

Ich denke es ist kein Nigra, da die Poren zu klein, bzw. nicht sehr dominant sind. Optisch kommt es dem aber verdammt nah.
Aber auch wenn man so ein Stück Nigra hätte, wäre es möglich es zertifizieren zu lassen. Es kommt auf die Behördenmitarbeiter und die Beweislage an. Wenn man anhand von Rechnungen (Idealfall) den Erwerb nachweisen kann, alles gut, es können auch Zeugenaussagen reichen, wenn die Umstände diese als wahrscheinlich aussehen lassen (z.B. Nachlass von Opa aus Schreinereibetrieb), jedenfalls kenne ich so einen Fall.

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste