Holzhilfe?

Diskussionen über Hölzer für den Bau von Instrumenten
Herkunft, Trocknung, Lagerung und Eigenschaften

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1802
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Holzhilfe?

#1

Beitrag von Drifter » 03.01.2019, 13:50

Auch ich bräuchte mal Hilfe bei der Holzbestimmung. Zwei Kantel, eine Bohle. Ich hab zwar bei allen drei eine Idee, aber ich will sicher gehen:

Gehen wir es an:
IMG_20190103_131917797k.jpg
IMG_20190103_131938586k.jpg
Jetzt die Bohle:
IMG_20190103_132043514k.jpg
IMG_20190103_132055517k.jpg
Vielen Dank mal im Voraus

lG

Norbert

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 689
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Holzhilfe?

#2

Beitrag von glambfmbasdler » 03.01.2019, 16:49

Bei den Halskantzeln würde ich vom äußeren Anschein her auf Cedro (links) und Sipo(rechts) tippen. Bei der Bohle würde ich ebenfalls auf eine Mahagoni-Art tippen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor glambfmbasdler für den Beitrag:
Drifter
Grüße
Edi

Letzte Bauberichte: Harp Guitar, Tenorukulele
Fertig: Obstler-Slide Jumbo
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1802
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Holzhilfe?

#3

Beitrag von Drifter » 05.01.2019, 11:46

Herzlichen Dank.

Komischerweise dachte ich bei der Bohle an Kirsche, ich muss mir mal das Stück Rinde anschauen..... (think)

Auch bei dem hellen Holz dachte ich an etwas anderes, aber da dürftest Du Recht haben!


lG

Norbert

Benutzeravatar
glambfmbasdler
Ober-Fräser
Beiträge: 689
Registriert: 04.05.2018, 18:03
Wohnort: Röttenbach
Hat sich bedankt: 304 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Holzhilfe?

#4

Beitrag von glambfmbasdler » 05.01.2019, 11:57

Drifter hat geschrieben:
05.01.2019, 11:46
Herzlichen Dank.

Komischerweise dachte ich bei der Bohle an Kirsche, ich muss mir mal das Stück Rinde anschauen..... (think)

Auch bei dem hellen Holz dachte ich an etwas anderes, aber da dürftest Du Recht haben!


lG

Norbert
Bei der Bohle beruht meine Annahme einfach auf der Farbe. Eine kleine Hilfe wäre, ein Stück Oberfläche zu hobeln, dann sieht man evtl. mehr.
Grüße
Edi

Letzte Bauberichte: Harp Guitar, Tenorukulele
Fertig: Obstler-Slide Jumbo
Meine gesammelten Werke: Der Glambfmbasdler

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1802
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Holzhilfe?

#5

Beitrag von Drifter » 21.04.2020, 18:59

Ich hol mal den uralt Fred raus, ich hab von der Bohle eine Schmalseite von einem Freund bzw. seiner Hobelmaschine hobeln lassen:
IMG_7753.JPG
IMG_7754.JPG
Hat da wer eine Idee, was das wirklich ist? Kirsche kann ich schon ziemlich ausscheiden.

lG

Norbert

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 5689
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 231 Mal
Danksagung erhalten: 488 Mal

Re: Holzhilfe?

#6

Beitrag von Simon » 21.04.2020, 19:54

Drifter hat geschrieben:
21.04.2020, 18:59
Kirsche kann ich schon ziemlich ausscheiden.
das wäre mein erster Tipp gewesen.....

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1158
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: Holzhilfe?

#7

Beitrag von Sven » 21.04.2020, 21:07

Drifter hat geschrieben:
21.04.2020, 18:59
Ich hol mal den uralt Fred raus, ich hab von der Bohle eine Schmalseite von einem Freund bzw. seiner Hobelmaschine hobeln lassen:

IMG_7753.JPG

IMG_7754.JPG

Hat da wer eine Idee, was das wirklich ist? Kirsche kann ich schon ziemlich ausscheiden.

lG

Norbert
Also Kirsche würde ich auch ausschließen. Und Cedro würdest du sofort an dem wundervollen Duft erkennen. Außerdem hat Cedro mehr Poren.
Vielleicht kannst du das Foto wiederholen und lässt die Kamera vorher mit einem weißen Blatt Papier einen Weißabgleich machen?
Dann kommen die Farben etwas realistischer rüber.
Wie hart und schwer ist es denn?

Sven

Benutzeravatar
Yaman
Zargenbieger
Beiträge: 2310
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 571 Mal

Re: Holzhilfe?

#8

Beitrag von Yaman » 21.04.2020, 22:21

Warum nicht Kirsche? Meine Kirsche sieht so aus.

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1158
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: Holzhilfe?

#9

Beitrag von Sven » 21.04.2020, 23:18

Yaman hat geschrieben:
21.04.2020, 22:21
Warum nicht Kirsche? Meine Kirsche sieht so aus.
Weil ich schon zwei Gitarren mit Kirsche gebaut habe, und bei mir sah die eigentlich anders aus.
Deswegen habe ich auch nach dem Foto mit Weißabgleich gefragt.

@Drifter Ist das der Balken, der im ersten Foto die Nut hat? War das mal Teil von einem Schrank?

Sven

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1802
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Holzhilfe?

#10

Beitrag von Drifter » 21.04.2020, 23:26

Sven hat geschrieben:
21.04.2020, 23:18
Yaman hat geschrieben:
21.04.2020, 22:21
Warum nicht Kirsche? Meine Kirsche sieht so aus.
Weil ich schon zwei Gitarren mit Kirsche gebaut habe, und bei mir sah die eigentlich anders aus.
Deswegen habe ich auch nach dem Foto mit Weißabgleich gefragt.

@Drifter Ist das der Balken, der im ersten Foto die Nut hat? War das mal Teil von einem Schrank?

Sven
Nein, ist die große Bohle.

Bekommen hab ich die vor 35 Jahren als Kirsche, morgen versuch ich, bessere Fotos zu machen.

lG

Norbert

Benutzeravatar
Herr Dalbergia
Zargenbieger
Beiträge: 1470
Registriert: 23.04.2010, 23:10
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Holzhilfe?

#11

Beitrag von Herr Dalbergia » 22.04.2020, 06:55

Die zwei Bilder in Beitrag Nummer 5 zeigen meiner meinung nach Kirsche......

Benutzeravatar
Gerhard
Moderator
Beiträge: 4874
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 317 Mal
Danksagung erhalten: 318 Mal
Kontaktdaten:

Re: Holzhilfe?

#12

Beitrag von Gerhard » 22.04.2020, 08:48

Kirsche, ganz klar!

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 540
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Holzhilfe?

#13

Beitrag von KNGuitars » 22.04.2020, 08:55

würd mich wundern wenns was anderes wie kirsche wäre
lg klaus

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1802
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Holzhilfe?

#14

Beitrag von Drifter » 22.04.2020, 09:48

So, hab noch ein paar Aufnahmen gemacht, sowohl mit der Programmautomatik als auch mit der Tageslichtfunktion:
IMG_7755.JPG
IMG_7756.JPG
IMG_7757.JPG
IMG_7758.JPG
IMG_7759.JPG
Ich hab das vor mehr als 35 Jahren bekommen, deswegen sind die Erinnerungen etwas nebulös... (whistle)

lG

Norbert

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 540
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Holzhilfe?

#15

Beitrag von KNGuitars » 22.04.2020, 13:48

Drifter hat geschrieben:
22.04.2020, 09:48

...

IMG_7757.JPG

...
würd sagen kirsche mit kleiner gummi-ader, also amerikanische kirsche
... das zitieren des bildes funktioniert nicht, ich meine zum Beispiel den kleinen dunklen streifen im oberen drittel des 3. bildes
lg klaus

Benutzeravatar
Sven
Zargenbieger
Beiträge: 1158
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 332 Mal
Danksagung erhalten: 291 Mal

Re: Holzhilfe?

#16

Beitrag von Sven » 22.04.2020, 20:51

Ja, Kirsche ist doch am wahrscheinlichsten.
Und wenn das die Bohle ist, könntest du vielleicht Böden und Zargen für ne akustische daraus machen? Wie sind denn die Abmessungen?

Sven

Benutzeravatar
Drifter
Zargenbieger
Beiträge: 1802
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 279 Mal

Re: Holzhilfe?

#17

Beitrag von Drifter » 22.04.2020, 21:54

Sven hat geschrieben:
22.04.2020, 20:51
Ja, Kirsche ist doch am wahrscheinlichsten.
Und wenn das die Bohle ist, könntest du vielleicht Böden und Zargen für ne akustische daraus machen? Wie sind denn die Abmessungen?

Sven
Nein, das ist aus zwei Gründen nicht möglich.

1. Das Holz ist ja bereits für den Wettbewerb angemeldet.

2. Und das ist das wesentlich größere Problem: die Bohle ist sowas von verdreht, dass ich schon Angst vor dem Abfräsen habe. Als Zargenholz kann man das nicht verwenden. Da ich aber nur maximal 3 cm brauche, geht sich das aus. Ewig schade um die restlichen cm. Aber was soll ich tun....

lG

Norbert

Benutzeravatar
Barbarossa
Bodyshaper
Beiträge: 294
Registriert: 02.10.2019, 10:08
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Holzhilfe?

#18

Beitrag von Barbarossa » 10.06.2020, 10:38

Also die amerikanische Kirsche, die ich hier liegen habe und bei meinen beiden aktuellen Projekten verwende sieht dem Holz schon sehr ähnlich. Farblich, Maserung und auch diese kleinen schwarzen Stellen (weiß nicht, was das genau ist)

Vielleicht hattest du bei deinen anderen Gitarren europäische Kirsche? Hab mir sagen lassen, dass die nicht so rötlich daher kommt wie die amerikanische.

Aber nimm das bitte nicht für bare Münze. Ich bin absolut kein Profi was das angeht.

Benutzeravatar
KNGuitars
Ober-Fräser
Beiträge: 540
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Wohnort: Österreich/Steiermark
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

Re: Holzhilfe?

#19

Beitrag von KNGuitars » 10.06.2020, 15:21

Barbarossa hat geschrieben:
10.06.2020, 10:38
Also die amerikanische Kirsche, die ich hier liegen habe und bei meinen beiden aktuellen Projekten verwende sieht dem Holz schon sehr ähnlich. Farblich, Maserung und auch diese kleinen schwarzen Stellen (weiß nicht, was das genau ist)

Vielleicht hattest du bei deinen anderen Gitarren europäische Kirsche? Hab mir sagen lassen, dass die nicht so rötlich daher kommt wie die amerikanische.

Aber nimm das bitte nicht für bare Münze. Ich bin absolut kein Profi was das angeht.
die kleinen schwarzen stellen sind sogenannte gummiadern, kommen meines wissens nach nur bei amerikanischer kirsche vor, bei der europäischen nicht
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KNGuitars für den Beitrag:
Barbarossa
lg klaus

Antworten

Zurück zu „Holz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste