Verständnisfrage Multiscale

finde, lies oder vervollständige Deinen Bauplan - stelle dein persönliches Design vor
Antworten
Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Verständnisfrage Multiscale

#1

Beitrag von fonzarelli » 10.02.2017, 12:50

Hallo zusammen,
ich spiele grade ein wenig mit dem Plan für einen Multiscale Bass herum und bin mir nun nicht ganz sicher an welcher Stelle genau der Steg positioniert werden muss.
skizze.png
skizze.png (6.61 KiB) 1571 mal betrachtet
Die senkrechten Linien in Magenta sind die Mensurlinien und zwar genau horizontal vom Sattel her gemessen.
Die schräge grüne Linie ist quasi der letzte Bund der durch den Steg gebildet wird.
Die dunkelgrünen Teile sind die Saiten.

An welcher Stelle müssen nun theoretisch die Saitenreiter liegen:
Variante A: Auf Höhe der gemessenen Mensur
Variante B: Auf Höhe des "letzten Bundes"

Ich hoffe, es ist halbwegs verständlich was ich meine.
Wer kann mir helfen? Danke!

Benutzeravatar
liz
Moderator
Beiträge: 4301
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verständnisfrage Multiscale

#2

Beitrag von liz » 10.02.2017, 23:30

B. Jede Saite hat ja ihre "eigene" Mensur, daher musst du die Mensur auch entlang der Saiten messen, also schräg am Griffbrett entlang, nicht parallel zur Mittellinie. Außerdem musst du ja mit einer gewissen Kompensation rechnen, deshalb wird der tatsächliche Auflagepunkt noch weiter hinten liegen als B.

Edit: Du musst natürlich auch die Bundstäbchen von den "schrägen" Mensuren abtragen, sonst stimmt das nicht überein. Ich trage die 2 Mensuren dafür entlang der gedachten äußeren 2 Saiten auf.

Edit 2: du kannst ja auch die Gitarre so weit fertig machen, ohne die Brückenposition festzulegen. Dann, wenn alles an Ort und Stelle ist, für jede Saite die Mensur mittels messen zum 12. Bund ermitteln. Dann erst die Brücken positionieren.

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Verständnisfrage Multiscale

#3

Beitrag von fonzarelli » 11.02.2017, 12:59

Ah, alles klar. Irgendwo hab ich mal gelesen man solle eben nicht an der Saite entlang messen. Aber so rum klingt es auch logischer.
Danke!

Benutzeravatar
zappl
Zargenbieger
Beiträge: 1395
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verständnisfrage Multiscale

#4

Beitrag von zappl » 11.02.2017, 15:13

Hat zwar nur indirekt mit deiner Frage zu tun, aber kennst du FretFind2D? Damit lassen sich Griffbretter bzw. Saitenverläufe sehr komfortabel zeichnen. Export in die gängigsten Formate ist auch möglich.

http://www.ekips.org/tools/guitar/fretfind2d/
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 243
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Verständnisfrage Multiscale

#5

Beitrag von fonzarelli » 11.02.2017, 16:51

Ja, das kenne ich. Ich hab es auch zum berechnen der Bundabstände verwendet. Da aber die Exportfunktion nicht geklappt hat, habe die Werte händisch ins CAD eingetippt. Und dabei eben obigen Fehler gemacht.

Antworten

Zurück zu „Baupläne und Designs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste