Framus „Le petit rat“ vom Sperrmüll

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Antworten
Chrischi
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 16.01.2024, 13:55
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Framus „Le petit rat“ vom Sperrmüll

#1

Beitrag von Chrischi » 18.01.2024, 22:38

Ein Projekt, das 15 Jahre ihres Daseins in meinem Keller gefristet hat. Ich habe die schnuckelige Framus 50/1 aus den 50er Jahren auf einem großen Haufen Sperrmüll am Straßenrand gefunden. Vom Regen aufgequollen und mit diversen Rissen und Brüchen im Zarge und Decke. Diverse Balken klapperten im Korpus vor sich hin. Sie dort liegen lassen habe ich nicht übers Herz gebracht.
15 Jahre später habe ich ich sie hervorgekramt und überlegt, was aus ihr werden kann. Ich habe mich entschlossen ein paar Erfahrungen mit und an ihr zur machen.
Ich wollte immer schon mal was mit Truoil machen und das Projekt schien mir passend. Darüber hinaus wollte ich so viel wie möglich aus meinem „Restefundus“ benutzen und habe tatsächlich nur die Saiten kaufen müssen. Alles andere war irgendwie vorhanden…

Ich habe bei dem Projekt an eine deutsche super Budget Interpretation eine Maccaferri gedacht. Daher auch der französische Name. Le Petit Rat heißt soetwas wie „Kleine Ratte“.

Um die Decke etwas in Bewegung zu bringen habe ich einen Neckreset gemacht und den Halswinkel von ca. 0 Grad auf stramme 3 Grad erhöht. Die Brücke hat eine Höhe von ca. 25mm. Ich habe sie aus einem Stück aus der Restekiste gebaut. Was genau das für ein Holz ist, weiß ich nicht. Ich vermute Ziricote. Ich habe die komplette Brücke ausgehöhlt und bin so auf beachtliche 18 Gramm Gewicht gekommen.

Für die Brücke bin ich etwas kreativ geworden. Ich habe hier ein Stück Mahagoni aus der Restekiste benutzt und eine alte Kupferschiene aus dem Schrott. Etwas tricky war der Prozess den Saitenhalter in die Zarge einzulassen.
Durch die lange Nachsaite schwingt da ordentlich etwas mit und belebt dadurch den Ton. Dies kann natürlich durch etwas Filz gedämpft werden.
Es mussten diverse Brüche und Risse in Decke Boden und Zarge geleimt und unterfüttert werden.
Für die Farbe und Oberfläche habe ich braune und schwarze Beize benutzt. Immer wieder zwischengeschliffen und eine Art „Burst“ gebeizt.
Großen Spaß hatte ich mit dem Truoil. Insgesamt recht zeitintensiv aber trotzdem ein schöner Arbeitsschritt. Insgesamt sind es inkl. Zwischenschliffen bestimmt 10-12 Schichten geworden. Boden, Decke und Hals habe ich anschließend etwas poliert. Die Zarge habe ich mit feiner Stahlwolle satiniert. Das macht einen schönen Kontrast.

Tonal erstaunlich fein auflösend. Bauartbedingt wie man es erwartet. Recht „boxy“ und mittig. Perkussives Attack und kurzes Sustain. Quasi eine Mini-Maccaferri 😂.
Dateianhänge
IMG_6286.jpeg
IMG_6283.jpeg
IMG_6281.jpeg
IMG_6280.jpeg
IMG_6279.jpeg
IMG_6277.jpeg
IMG_6273.jpeg
2C242BD5-9C56-452A-9FC6-1A3DC4CA221D.jpeg
IMG_5685.jpeg
IMG_5673.jpeg
IMG_5663.jpeg
IMG_5659.jpeg
IMG_5652.jpeg
IMG_5647.jpeg
IMG_5624.jpeg
IMG_5620.jpeg
IMG_5618.jpeg
IMG_5595.jpeg
IMG_5571.jpeg
IMG_5569.jpeg
IMG_5565.jpeg
IMG_5563.jpeg
IMG_5504.jpeg
IMG_5501.jpeg
IMG_5485.jpeg
IMG_5264.jpeg
IMG_5263.jpeg
4007A88B-243F-43AB-8EE4-65AC597ED685.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chrischi für den Beitrag (Insgesamt 2):
aeky24bea

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 9118
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 1018 Mal
Danksagung erhalten: 1008 Mal

Re: Framus „Le petit rat“ vom Sperrmüll

#2

Beitrag von Poldi » 19.01.2024, 09:13

Da hat sich die Restauration aber mal gelohnt. Hast du super hinbekommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Poldi für den Beitrag:
Chrischi

Benutzeravatar
cabriolet
Zargenbieger
Beiträge: 1156
Registriert: 12.09.2018, 09:50
Wohnort: Wetzlar
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Framus „Le petit rat“ vom Sperrmüll

#3

Beitrag von cabriolet » 20.01.2024, 13:59

Ungewöhnlich, aber gefällt mir ausgesprochen gut. Sowohl von der Idee, als auch von der Umsetzung.

Gruß
Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor cabriolet für den Beitrag:
Chrischi
Meine Wettbewerbsgitarren 2020/2021:
Eine kleine Steelstring: Baubericht und Galerie
Simplex: Baubericht und Galerie

Und die Wettbewerbsgitarre 2018/2019:
Das hohle Ding aus dem Baumarkt: Galerie

Benutzeravatar
Simon
Moderator
Beiträge: 6601
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 526 Mal
Danksagung erhalten: 926 Mal

Re: Framus „Le petit rat“ vom Sperrmüll

#4

Beitrag von Simon » 20.01.2024, 16:05

richtig gutes Finish! gefällt mir ausgesprochen gut!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon für den Beitrag:
Chrischi

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast