Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

Wie baue ich mir eine Semiakustische- oder Archtopgitarre

Moderator: jhg

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 9188
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 1030 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#51

Beitrag von Poldi » 02.12.2022, 05:30

jonneck hat geschrieben:
01.12.2022, 16:08
...... gibt es eigentlich Gardinen (Lautsprecher-Bespannstoff?) für Schalllöcher? (whistle) (whistle) (whistle)
:badgrin: :lol: :lol:

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#52

Beitrag von jonneck » 04.12.2022, 10:32

Eigentlich wollte ich schon viel weiter sein..... aber irgendwie bin ich darauf fixiert, dass ich den Hals machen möchte und da fehlt mir immer noch der Trussrod - habe jetzt mal noch einen in China bestellt, mal sehen, ob der schneller da ist, als der aus England. 400mm scheinen ein blödes Maß zu sein.

Sei es drum.... das Zargenschallloch bekommt weiter seine Form. Ich musste das Furnier innen stabilisieren, das bröselt weg. Deswegen die Epoxy-Pampe, die jetzt durchhärten darf.
DSC03401.JPG
DSC03402.JPG
DSC03403.JPG
DSC03404.JPG
Die Tendenz geht übrigens wirklich zu Gardine..... schön wird das nicht.

Was habe ich noch gemacht? Die zu weit ausgekehlte Stelle im Cutaway hat ihre Fichteneinlage bekommen. Es ist doch erstaunlich, wie schnell man mit den Skalpell längs zur Maserung durch Fichte durch ist, die man nur anritzen wollte.... das wird ja alles flächig auf den Halsklotz geleimt, also drauf gesch.....
DSC03405.JPG
DSC03406.JPG
DSC03407.JPG
Das Klötzchen habe ich bewusst mit einem steileren Winkel eigeleimt, vielleicht tut das dem Übergang stirnholzseitig optisch irgendwie gut. Aber das wird ja alles abgedeckt - den Satz schreibe ich mittlerweile doch zu oft.... (whistle)
DSC03408.JPG
DSC03409.JPG
DSC03410.JPG
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#53

Beitrag von jonneck » 04.12.2022, 10:39

Während der Trocknung habe ich mir den Boden nochmal vorgenommen und ihn nach ein paar Hobelstrichen dickenvermessen.
Das kann ich mir wohl zukünftig schenken, die Messung bestätigt nur, was Auge und Finger eh schon sagen - wo noch was weg muss oder wo es nicht symmetrisch ist.
Und es muss noch was weg.....
DSC03411.JPG
DSC03412.JPG
Nach dem Trocknen und ersten Bearbeiten sieht die Decke dann so aus:
DSC03417.JPG
DSC03418.JPG
DSC03419.JPG
DSC03420.JPG
DSC03421.JPG
Der Rest macht dann die finale Bearbeitung und hoffentlich das Binding.

Bis die Tage dann....
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
micha70
Zargenbieger
Beiträge: 2005
Registriert: 27.08.2018, 08:38
Wohnort: Knopf im Ohr
Hat sich bedankt: 786 Mal
Danksagung erhalten: 598 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#54

Beitrag von micha70 » 04.12.2022, 10:45

Passt doch prima und siehst hinterher eh nur Du selbst. Finde das genau die Würze am Selbstbau. Man hat immer ein kleines Geheimnis in der Hinterhand :D Außerdem…was glaubst Du wie die Geigen meiner Lieben über die Jahrhunderte ausschauen. Da hat man sich bei den Reparaturen nicht so viel Mühe mit Maserverlauf oder ähnlichem gegeben ;)

LG
Micha
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha70 für den Beitrag:
jonneck

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#55

Beitrag von jonneck » 04.12.2022, 13:14

Der Maserverlauf ist hier purer Zufall - das Fichtenstück kam mir als erstes in die Hände.....
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#56

Beitrag von jonneck » 09.12.2022, 13:50

Diese Woche ging bisher wenig - viel auf der Arbeit zu tun, Weihnachtsfeier.....

Heute habe ich dann zumindest ein bisschen weiter gemacht - das Zargenschalloch kommt langsam vorwärts.
DSC03422.JPG
DSC03423.JPG
Wobei ich mich noch mit der Symmetrie beschäftigen muss...... (whistle)

Dann hat noch der vordere Gurtpin sein Loch bekommen.
DSC03424.JPG
DSC03425.JPG
Und jetzt kommt ein kleiner Materialwechsel - deswegen ein neuer Post.
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#57

Beitrag von jonneck » 09.12.2022, 14:00

Ich habe mich dazu entschieden, einen SD SH-2 Pickup zum Floater umzubauen. Dazu brauche ich einen Bügel - ich habe noch 1mm Messing, das wird es tun.
DSC03426.JPG
Auf der Metallfräse habe ich das auf ca. 7mm Höhe heruntergefräst und dann über einen 58mm breiten Klotz gebogen. Das Halsende wird wohl eher 56mm werden, aber ein wenig Spiel zum ausrichten ist ja auch ganz schön.
DSC03427.JPG
Gekörnt, gebohrt, eine Bohrung verrutsch - jetzt kenne ich auch die Schlagbrettseite des Bügels.....
DSC03428.JPG
DSC03429.JPG
DSC03430.JPG
Ich hatte mir ja eine Neusilber-Kappe für den PU besorgt - das lässt sich ja löten.
DSC03431.JPG
Probeweise ausrichten - während der Lötkolben warm wird, darf der PU auch dann seine Öhrchen verlieren...... Grüße an Vincent ;)
DSC03432.JPG
DSC03433.JPG
Verzinnen und dann Stück für Stück verlöten - zum Schluss auch noch den PU an die Kappe.
DSC03434.JPG
DSC03435.JPG
DSC03436.JPG
Kann man so lassen - glaube ich.
DSC03437.JPG
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Düsentrieb
Halsbauer
Beiträge: 470
Registriert: 19.10.2020, 20:21
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#58

Beitrag von Düsentrieb » 09.12.2022, 14:27

Sehr schick (clap3)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Düsentrieb für den Beitrag:
jonneck

Benutzeravatar
Janis
Zargenbieger
Beiträge: 1290
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#59

Beitrag von Janis » 09.12.2022, 22:06

Sehr gut! Deine Herangehensweise, Vorhandenes zu deinem Arbeitsablauf und zum Projekt umzubauen gefallen mir 🙂 was macht die F-Loch Überlegung?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Janis für den Beitrag:
jonneck
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
MusikMaxx
Ober-Fräser
Beiträge: 661
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#60

Beitrag von MusikMaxx » 10.12.2022, 12:08

Schöne Idee
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MusikMaxx für den Beitrag:
jonneck
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#61

Beitrag von jonneck » 10.12.2022, 13:52

Danke für's Lob - der PU lag noch rum und ich wollte eh mal einen Full-Size-HB an eine Archtop als Floater bauen, da bot sich das an.

Bei den F-Löchern bin ich noch nicht wirklich weitergekommen, im Moment geht der Trend doch eher wieder zu "traditionell". Mir fehlt da für Alternativen auch echt die Idee - natürlich gibt es viele Vorbilder aber so richtig "klick" hat es noch nicht gemacht.

Heute das wieder ins Holz - ich habe die Decke weiter mit den Hobeln bearbeitet, ab und zu mal ein Zwischenschliff mit 40er Papier, damit die Finger fühlen können, ob es gleichmäßig wird.
Dieser Schleifknauf für Klett-Schleifpapier ist irgendwie nur gut: Lässt sich gut packen und ist so steif/flexibel, dass man gewölbte Flächen schon angleichen kann, ohne viel nachdenken zu müssen.
DSC03438.JPG
DSC03439.JPG
DSC03440.JPG
Ich hatte ja bei Decke und Boden zwei "Bürzel" stehen lassen, um die irgendwie zum Festspannen zu brauchen - whatever..... ich brauche sie wohl nicht und die können ab. Die Kontur habe ich dann am Spindelschleifer auch noch etwas näher ans "soll" gebracht.
DSC03441.JPG
DSC03442.JPG
DSC03443.JPG
Mit der Stärke von Boden und Decke am Rand bin ich nämlich nämlich noch nicht ganz zufrieden - da muss noch was weg. Deswegen doch noch mal an die Oberfräse samt Indexstift und einmal rum. Bei der Decke selbstverständlich mit "bis hier her und nicht weiter"-Markierung.....
DSC03444.JPG
DSC03445.JPG
DSC03446.JPG
DSC03447.JPG
Natürlich habe ich jetzt wieder einen Absatz, den ich dann mit kleinen gewölbten Hobeln und Mini-Ziehklinge (bei der Fichte) abtragen muss. Und damit nähere ich mich dann auch Schritt für Schritt der finalen Kontur an - ich baue ja ohne Wölbungsschablonen einfach nur nach Gefühl und Optik.
DSC03448.JPG
DSC03449.JPG
DSC03450.JPG
Und irgendwann hat es dann für heute auch gereicht......
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
MusikMaxx
Ober-Fräser
Beiträge: 661
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#62

Beitrag von MusikMaxx » 11.12.2022, 09:16

Falls Dir ein F-Loch in der Form gefällt, könnte ich mak schauen wg. Schablone. Ist aber recht einfach....


https://gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=9&t=10019
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MusikMaxx für den Beitrag:
jonneck
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
MusikMaxx
Ober-Fräser
Beiträge: 661
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#63

Beitrag von MusikMaxx » 11.12.2022, 09:16

Falls Dir ein F-Loch in der Form gefällt, könnte ich mal schauen wg. Schablone. Ist aber recht einfach....


https://gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=9&t=10019
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
MusikMaxx
Ober-Fräser
Beiträge: 661
Registriert: 01.10.2020, 11:39
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 268 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#64

Beitrag von MusikMaxx » 11.12.2022, 09:17

Sorry für Doppelt :oops:
Viele Grüsse

Martin

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#65

Beitrag von jonneck » 11.12.2022, 10:43

Hallo Martin - danke für das Suchangebot. Ist aber optisch nicht so meins.....
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#66

Beitrag von jonneck » 17.12.2022, 12:11

Irgendwie war die Woche durch Weihnachtsfeiern ect. geprägt, ich bin erst gestern wieder in die Werkstatt gekommen.

Gestern habe ich mich zu einem "Lärm- und Drecktag" entschlossen - ich brauche ja noch Leisten für die Decke und dann kann ich ja eh mal die ganzen Verschnittstücke winklig hobeln......
DSC03451.JPG
DSC03452.JPG
DSC03453.JPG
DSC03454.JPG
DSC03455.JPG
Und er Hobel lief und machte Lärm und Dreck..... jetzt habe ich Auswahl.


Mal 'ne Frage: Welches Holz nehmt Ihr denn für eine Beleistung? Deckenholz = Fichte oder bewusst irgendetwas steiferes? Gerade bei einer Archtop, die ja nur ihre Kreuz- oder Parallelbebalkung bekommt - bei der ersten hatte ich Mahagonireste verschafft, jetzt hätte ich die beiden Extreme Ahorn und Fichte im Angebot.
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#67

Beitrag von jonneck » 17.12.2022, 12:23

Dann habe ich mich mehr recht als schlecht dem Kopfplattenzierat gewidmet - ich möchte gerne das Palisander von Griffbrett und Schlagbrett da wiederfinden. Habe aber keinen Griffbrettrest, der breit genug ist...... dazu kommt dann später noch was.....
DSC03456.JPG
DSC03457.JPG
DSC03458.JPG
Dann habe ich gestern zumindest mal den Trussrod aus China bekommen - die englische Post streikt immer noch..... vielleicht wegen des neuen Chefs..... das ist ein Foto wert.
DSC03459.JPG
Ich mag die Göldo-mäßigen eigentlich lieber, da bleibt etwas mehr Holz stehen. Aber bei 400mm Länge muss man nehmen, was man bekommt.

Also kann ich mal die Nut fräsen - zunächst mit Mittenpeilung....
DSC03462.JPG
.... und Grüße an den Wurm :lol:
DSC03463.JPG
Finale Tiefe der 6er-Nut - beim Weiterdrehen habe ich merken müssen, dass Zink-Druckguss ein Sch.... ist..... komische Geräusche macht sie auch noch, vielleicht ist da demnächst man eine neue Oberfräse fällig.
DSC03464.JPG
DSC03465.JPG
Aber nach den üblichen Fräsgängen und ein wenig händischer Feinarbeit ist er dann auch gut drin.
DSC03466.JPG
DSC03467.JPG
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#68

Beitrag von jonneck » 17.12.2022, 12:29

Anschließend habe ich die Gegenkante mal planparallel gefräst - ist allerdings noch unterschiedlich breit von der Mitte aus gesehen. Sollte mich aber nicht weiter stören....
DSC03468.JPG
Ich wollte als nächstes die Kopfplattenschräge fräsen, habe aber gemerkt, dass mir das Material ausgehen wird --> also erstmal von hinten aufdicken.
DSC03469.JPG
Bevor ich das verleime, mache ich aber eben noch die Ausrichtung des Griffbretts - wie unterscheide ich bloss die Nagellöcher von den Wurmlöchern?
DSC03470.JPG
DSC03471.JPG
DSC03472.JPG
Und dann ich auch verleimen.
DSC03473.JPG
Ich wollte dann noch den Kopfplattenzierat weiter angehen, habe aber beim Bearbeiten gemerkt, dass ich nochmal nachleimen muss. Mal sehen, ob es dann hält.
DSC03474.JPG
Soviel dann für heute.
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Düsentrieb
Halsbauer
Beiträge: 470
Registriert: 19.10.2020, 20:21
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#69

Beitrag von Düsentrieb » 17.12.2022, 13:37

Fleißig, fleißig!
jonneck hat geschrieben:
17.12.2022, 12:11
Mal 'ne Frage: Welches Holz nehmt Ihr denn für eine Beleistung? Deckenholz = Fichte oder bewusst irgendetwas steiferes? Gerade bei einer Archtop, die ja nur ihre Kreuz- oder Parallelbebalkung bekommt - bei der ersten hatte ich Mahagonireste verschafft, jetzt hätte ich die beiden Extreme Ahorn und Fichte im Angebot.
Im Westernbereich ist Fichte doch der Standard. Und Archtops: Ken Parker und Robert Benedetto nehmen beide Fichte. Wenn man auf stehende Jahresringe achtet, ist das doch auch schön steif.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Düsentrieb für den Beitrag:
jonneck

Benutzeravatar
Janis
Zargenbieger
Beiträge: 1290
Registriert: 16.04.2020, 11:05
Hat sich bedankt: 263 Mal
Danksagung erhalten: 515 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#70

Beitrag von Janis » 17.12.2022, 15:27

Fichtenbalken!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Janis für den Beitrag:
jonneck
Viele Grüße,
Jan

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#71

Beitrag von jonneck » 20.12.2022, 13:17

Na dann beleiste ich doch mal mit Fichte - danke für die schnellen und vor allen Dingen einheitlichen Antworten.

Aber bis dahin dauert es noch...... zunächst mal weiter mit dem Kopfplattenbelag:
Nachdem mir das Ding zweimal runtergefallen und dabei geknackt ist, ich es ein paar mal nachleimen musste, habe ich mich dazu entschlossen, es nach dem Planschleifen auf das eh geplante Zwischenfurnier aufzuleimen und es dann schlafen zu legen. Also gestern....
DSC03475.JPG
DSC03476.JPG
DSC03477.JPG
Heute habe ich den Verbund dann auf knapp 3mm Stärke runtergefräst.
DSC03478.JPG
DSC03479.JPG
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#72

Beitrag von jonneck » 20.12.2022, 13:21

Und nun zum Hals - der hat zunächst mal Überlänge verloren.
DSC03480.JPG
Die Kontur habe ich dann auch mal angezeichnet..... helle Hölzer haben bezüglich der Bleistifterkennbarkeit doch echt einen Vorteil....
DSC03481.JPG
DSC03482.JPG
Aber zunächst die Kopfplattenschräge - dazu habe ich mir irgendwann mal eine gescheite 10°-Vorrichtung gebastelt. Die tut es gut.
DSC03483.JPG
DSC03484.JPG
DSC03485.JPG
DSC03486.JPG
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#73

Beitrag von jonneck » 20.12.2022, 13:27

Am Halsfuss brauche ich auch noch eine Aufdickung - das ist so das passenste Stück Holz, was noch da ist. Scheint mal eine Fensterbank gewesen zu sein....
DSC03487.JPG
DSC03488.JPG
Jetzt werden die Bilder wieder etwas unscharf..... Schande über mich!
Für die Halskontur habe ich mir auch mal vor langen Jahren was gebastelt, was ich auch nicht mehr missen möchte. Ich kann darin den Hals bzw. die Soll-Linie parallel zum Tisch verspannen und dann einfach runterfräsen. Mit leichten Hammerschlägen lässt sich die Ausrichtung immer noch korrigieren.
DSC03489.JPG
DSC03490.JPG
DSC03491.JPG
Und es passt auch dann ganz gut.
DSC03492.JPG
DSC03493.JPG
DSC03494.JPG
DSC03495.JPG
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#74

Beitrag von jonneck » 20.12.2022, 13:33

Die Kopfplatte braucht auch noch Öhrchen-Anleimungen - leider habe ich vom Halsholz nichts mehr, also wird es da etwas kontrastig. Vorn vorne kommt ja eh noch was drauf.....
DSC03496.JPG
DSC03497.JPG
Das Griffbrett habe ich dann auch noch aufgeleimt - der Trussrod ist drin..... beides mit Fischleim, vielleicht muss es ja mal wieder runter.....
DSC03499.JPG
Das Fensterbankstück für den Halsfuss habe ich dann auch noch rechtwinklig gefräst - das kann dann morgen drauf.
DSC03498.JPG
DSC03500.JPG
Und als letzte Aktion vor dem Fegen und Staubsaugen hat der Kopfplattenbelag noch eine gerade Kante bekommen.
DSC03501.JPG
Morgen geht es dann weiter - bis dann.
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Benutzeravatar
jonneck
Zargenbieger
Beiträge: 1126
Registriert: 23.03.2020, 09:35
Hat sich bedankt: 163 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Archtop die zweite - diesmal 16 Zoll mit Cutaway

#75

Beitrag von jonneck » 21.12.2022, 13:13

Und hier das heutige Update - wie man vielleicht erahnen kann, bin ich schon im Weihnachtsurlaub......

Die leicht erhöhten Öhrchenanleimungen habe ich mit dem abgeklebten Schleifklotz auf Niveau geschliffen, die Leimreste in der Sattelfuge sind auch weg....
DSC03502.JPG
DSC03503.JPG
DSC03504.JPG
DSC03505.JPG
Jetzt kommt der Hals mit Doppeltape auf dieses Plattenreststück, dann kann ich das Griffbrett seitlich bündig zum Hals und hinten den Hals bündig zum Griffbrett fräsen. Und nix wackelt rum.....
DSC03506.JPG
DSC03507.JPG
Gruß

Frank

Handwerk ist Pfusch, aber gut gemachter Pfusch gereicht zur Ehre...…

Antworten

Zurück zu „Semiakustisch & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast