Stimmmechanik für Nylons mit geringem Beinwellenabstand

Alles zu akustischen Gitarren und Bässen

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
MukerBude
Neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 15.07.2018, 11:40
Wohnort: Planet Erde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Stimmmechanik für Nylons mit geringem Beinwellenabstand

#1

Beitrag von MukerBude » 10.03.2019, 00:00

Für mein aktuelles Projekt, einer Nylon besaiteten vollakustischen Reisegitarre benötige ist Stimmmechaniken mit einem geringeren Rollenabstand (Beinwelle) als die üblichen (nach Hauser) 35,5mm.
Oder hat jemand eine Idee, wie man drei Mechaniken in Reihe hintereinander im Abstand von maximal 80mm Gesamtlänge einschließlich der Schrauben für die Halterung realisieren kann?

Wer schon mal einen Blick in die noch laufende Bastelei werfen will, schaut beim Pummelchen (so der Arbeitsname) vorbei.

es grüßt
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10648
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Stimmmechanik für Nylons mit geringem Beinwellenabstand

#2

Beitrag von capricky » 10.03.2019, 09:12

Auch wenn Hausers Mechaniken einen Wellenabstand von 35,5mm hatten, der Quasistandard ist inzwischen 35mm.
Mechaniken (Framus) mit 33,8mm Abstand gibt es bei Andreas Rall oder Warwick (Onlineshop).
Bei Rubner ist sicher auch etwas zu finden.

capricky

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10648
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Stimmmechanik für Nylons mit geringem Beinwellenabstand

#3

Beitrag von capricky » 10.03.2019, 09:25

https://shop.rall-online.net/epages/615 ... s/12020033

Bild

Bei diesen Einzelmechaniken könntest du die "Befestigungsaugen" halbieren, so wie die Klusons auf vintage Strat- und Telecastern.

capricky

...hier noch edie preiswerteste Version:
https://shop.rall-online.net/epages/615 ... s/12010081

Benutzeravatar
Sven2
Ober-Fräser
Beiträge: 748
Registriert: 17.08.2015, 23:00
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 130 Mal

Re: Stimmmechanik für Nylons mit geringem Beinwellenabstand

#4

Beitrag von Sven2 » 10.03.2019, 11:41

Wir hatten hier mal einen Thread zu Mechaniken für Oktavgitarre (damit der Kopf der Gitarre kleiner gebaut werden kann):
https://gitarrebassbau.de/viewtopic.php ... 5&p=129894
Vielleicht passt das ja.

Sven

Gitarren bauen ist wie Kartoffelchips essen:
Man kann einfach nicht nur einen nehmen.

Benutzeravatar
MukerBude
Neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 15.07.2018, 11:40
Wohnort: Planet Erde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stimmmechanik für Nylons mit geringem Beinwellenabstand

#5

Beitrag von MukerBude » 11.03.2019, 18:19

#capricky,
preislich genau in dem Rahmen, den ich mir für meinen Prototypen einer eigenen Gitarre vorgestellt habe. Drei von den Einzelmechaniken nebeneinander haben eine Breite von 3 x 30,5mm = 91,5mm und sind damit schon mal 3,5mm kürzer als die Mitte der Bohrungen der Grundplatte der Normmechanik. Darüber hinaus ließe sich jeweils an einer Seite die Bohrung für die Schraube der Halterung absägen, damit könnte ich auf das benötigte Maß von max. 83mm kommen.
Schon mal 1000 Dank für die beiden sehr hilfreichen Ideen...

#Sven,
Danke für Deinen Hinweis. Ich möchte für meine erste Gitarre die ich komplett selber baue, jedoch so wenig wie möglich ausgeben. Für den Fall, das es nicht werkt.

es grüßt
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
MukerBude
Neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 15.07.2018, 11:40
Wohnort: Planet Erde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stimmmechanik für Nylons mit geringem Beinwellenabstand

#6

Beitrag von MukerBude » 19.03.2019, 19:59

Besten Dank für Eure Vorschläge. Ich habe mich für eine Stimmmechanik für 12 Saiten-Gitarren entschieden. Die braucht es nur einmal in der Mitte durch zu sägen.
es grüßt
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 10648
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 607 Mal

Re: Stimmmechanik für Nylons mit geringem Beinwellenabstand

#7

Beitrag von capricky » 20.03.2019, 16:09

MukerBude hat geschrieben:
19.03.2019, 19:59
Besten Dank für Eure Vorschläge. Ich habe mich für eine Stimmmechanik für 12 Saiten-Gitarren entschieden. Die braucht es nur einmal in der Mitte durch zu sägen.
Maße der 12-Saiten StimmMechanik.png

es grüßt
Dann wirst du aber eine Hälfte der Mechanik verkehrt einbauen müssen.
Mechaniken sind so gebaut, dass durch den Saitenzug die Saiten-(Bein)welle mit dem Zahnrad an die Schneckenwelle gezogen wird, um so das Spiel zu minimieren. Umgekehrter Einbau bedeutet also Maximierung des Spiels und somit Komfortminimierung... 8)

capricky

Benutzeravatar
MukerBude
Neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 15.07.2018, 11:40
Wohnort: Planet Erde
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stimmmechanik für Nylons mit geringem Beinwellenabstand

#8

Beitrag von MukerBude » 20.03.2019, 22:05

capricky hat geschrieben:
20.03.2019, 16:09
...Dann wirst du aber eine Hälfte der Mechanik verkehrt einbauen müssen.
Danke für Deine Korrektur!
Nochmals ins reine:
Ich werde beide Mechaniken, die für die linke Seite und die für die rechte Seite (quasi) in der Mitte durchsägen, damit genau der von Dir beschriebene Effekt nicht eintritt. So stehen mir für beide Seiten jeweils das entsprechende Stück der original Mechanik zu Verfügung, nur um und somit auf jeweils drei Wellen gekürzt.

es grüßt
Peter aus der MukerBude

Antworten

Zurück zu „Akustische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste