Feuchtigkeitsgehalt gebogener Zargen

Alles zu akustischen Gitarren und Bässen

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
papillon
Planer
Beiträge: 67
Registriert: 14.10.2020, 10:51
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Feuchtigkeitsgehalt gebogener Zargen

#1

Beitrag von papillon » 28.10.2022, 11:51

Hallo zusammen,

nach dem Biegen der Zargen habe ich nachgemessen. Der Feuchtigkeitsgehalt liegt - bedingt durch das vorausgehende Einweichen - bei gut 15%. Von meinem Wissen als Schreiner ausgehend ist das viel zu viel, um ohne entsprechende Trocknung dran weiter zu arbeiten. Interessanterweise habe ich in all den Videos und Anleitungen noch nie ein Wort darüber gehört oder gelesen, dass es nach dem Biegen der Zargen eine Trockenzeit braucht oder welche Vorkehrungen zu treffen sind, damit der hohe Feuchtigkeitsgehalt keine Nachteile oder Schäden zur Folge hat.
Gibt es dazu Erkenntnisse oder ist es schlichtweg egal, wie feucht die Zargen bei der Weiterverarbeitung noch sind?

Grüße, Heinz

Antworten

Zurück zu „Akustische Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste