Tapper Yick GRD 12

Das Board für eure Bauberichte!

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 25.07.2014, 19:32

Hallo ;) :!:
dieses Projekt - ein 12-saitiges Tappinginstrument mit der Bass-Mensurlänge, habe ich schon zeichnerisch durcharbeitet, als Holz benutze ich 50 Jahre alte mahagoni Tür-Zarge, sonst wird alles ähnlich bestückt, wie beim Yick X1.
Zuerst zur Specs:
Mensur: 34" = 863,6 mm
- Bundstäbe Edelstahl Rundprofil Ø 2 mm, mit epoxi geklebt,
- trussrod in einer offenen Rinne,
- Gesamtlänge 117 cm, Griffbrettbreite 95 mm, Halsdicke 18 (+12) mm,
- Saitenabstände 7,62 mm und 9,14 mm zwischen den Gruppen,
- Pickups 2x P-90, stereo Ausgang
- Mechaniken Gotoh 2 x 6
-Steg: "Sroubylka" Messing 3 mm, Schrauben M 3,
- Sattel-System: Schrauben M 3, direkt im Holzgewinde
- Stimmung: 12-String Matched Reciprocal (C-G-D-A-E-H // C-G-D-A-E-H)
Zwischen den Sattelschrauben und dem Bundstab "0" (NUT) ist ausreichend Platz für den Damper und tappende Finger:

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 29.07.2014, 14:44

(whistle) ~~~~~ :idea:
Im Lotto hat es wieder nicht geklappt, sonst hätte ich auf dem echten Chapman-Grand-Stick bald getappt.
Um wenigstens ein Übungsprovisorium zu haben, baue ich mir ein Instrument aus dem Recyclingmaterial.
Von den 50 Jahre alten mahagoni- Türzargen sind einige Teile leichter (weniger dicht), ich habe mich für die dichteren Teile entschieden.
Baumaterial
Baumaterial
U-Profil
U-Profil
Aus dem U-Profil wird ein T-Profil:
U => T
U => T
Geklebt wurde mit Epoxi. Zur Fixierung auf einer geraden Unterlage wurden alle Zwingen und Klemmen mobilisiert:
Also, jetzt ist der Mittelteilrohling vorbereitet. Den Kopf-Rohling befestige ich mit vier Schrauben und Epoxi dazu.
Überlege gerade darüber, ob den Kopf geneigt oder versetzt anbringen ....
;)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5283
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Poldi » 29.07.2014, 18:56

Wieso ein T , weil es dann stabiler wird? Oder wird das beim Stick immer so gemacht?

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 29.07.2014, 19:36

:idea: Das ist zwar aus Alu-Legierung, aber die Bespielbarkeit scheint optimal zu werden.
http://www.stick.com/instruments/railboard/

Bild

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5283
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Poldi » 30.07.2014, 05:22

Alles klar, danke.

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 20.08.2014, 22:22

Alle Holz-Rohlinge sind vorbereitet, noch nicht zusammen geklebt.
Der Unterschied zwischen "Alto" und "Grand" sieht man :shock:

Benutzeravatar
Bassassasin
Neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 15.06.2012, 12:01

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Bassassasin » 16.10.2014, 00:55

Dank dir und deiner (klasse) Arbeit, bin ich wirklich heiss auf so einen Stick.

Ich bin jetzt schon gespannt, wie sehr du die Feinheiten des Railboards übernimmst (gerade die "V" Rails und der 4Wege TR sind sehr interessant) und wo deine Wege in eine andere Richtung gehen
Ich kann das...OH...ich muss weg

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 16.10.2014, 11:56

Von diesem (zuverlässigen) Online-Shop
http://www.ebay.de/itm/Edelstahl-Vierka ... 1420432043
habe ich Edelstahl Quadratstab 6 x 6 mm. Leider haben sie keine 5 x 5 mm, da hätte ich weniger Arbeit mit dem Abfeilen auf das 5-Kantprofil der bewährten "Rails". Eine Alternative wäre evtl., die Quadratstäbe längs-diagonal halbieren und dabei zwei dreieckige Stäbe zu erhalten. Die Diagonale 8 mm, abzüglich 2 mm Schnittbreite, gibt immer noch 3 mm Höhe. Beim Railboard sind die Bundkronen relativ niedrig, ich schätze die Standardhöhe 1,4 mm. Dann hätte ich etwa 1,2 mm Tiefe für die Verankerung im Griffbrett. Schaumrmol (think)
Den 4Wege Trussrod werde ich demnächst auf einem anderen Prototyp-Tapper testen:
:) happytappy

Benutzeravatar
Bassassasin
Neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 15.06.2012, 12:01

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Bassassasin » 17.10.2014, 01:40

Wie wäre es eigentlich mit einem passenden Schlitz im Griffbrett, in den dann der Stab eingelassen wird und am Ende erst das V Profil bekommt?
Stelle ich mir etwas einfacher vor, als das gefrickel mit dem Verankern
Ich kann das...OH...ich muss weg

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 17.10.2014, 21:04

Bassassasin hat geschrieben:Wie wäre es eigentlich mit einem passenden Schlitz im Griffbrett, in den dann der Stab eingelassen wird und am Ende erst das V Profil bekommt?
Stelle ich mir etwas einfacher vor, als das gefrickel mit dem Verankern
:?: .... warum nicht ?
MASSIV  oder  leicht ?
MASSIV oder leicht ?
Wichtig ist die Bundhöhe über der Griffbrettoberfläche !
;) hppy-tppy

Benutzeravatar
Bassassasin
Neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 15.06.2012, 12:01

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Bassassasin » 18.10.2014, 01:10

Variante 2 wäre (für mich) die, die am leichtesten zu realisieren ist ;)
Die unter der Überschrift ist genial
Ich kann das...OH...ich muss weg

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 23.10.2014, 12:21

So, also,
eine neue Sportdisziplin habe ich gerade erfunden, Langschnit des Edelstahl-Vierkant 6x6x 95 mm mit der Handsäge, um zwei gleiche dreieckförmige Bundstabrohlinge zu bekommen:
Bild
Obwohl es mühsam ist, für 2 Dreieck-Bundstäbe braucht man etwa eine halbe Stunde, d.h. für die 24 Bünde = 12 Stunden Fitness, ich werde es machen 8)
Dan bekommt der Grand-Tapper ausreichend massive, langlebige Bundstäbe, mit dem optimalen "Rails"-Profil.
Bei OBI habe ich zwar wesentlich leichter verarbeitbare, Messingvierkant-Profile 5x5 mm, entdeckt, die man nicht halbieren muss, aber (hand) Stahl ist halt Stahl :!:
Andererseits ist meine Suche nach preiswerten Methoden und Materialien für die Frets weiter im Laufe:
Massiv & leicht. Ø - Vergleich<br />Bohrer Ø:  6-5-4-3
Massiv & leicht. Ø - Vergleich
Bohrer Ø: 6-5-4-3
happy tappy
Yiti

Benutzeravatar
Bassassasin
Neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 15.06.2012, 12:01

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Bassassasin » 23.10.2014, 16:15

Wow, das nenne ich Ehrgeiz.
Ich kann das...OH...ich muss weg

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 25.10.2014, 20:17

Die ersten 8 dreieckigen rohen "rails" sind frei und ein HSS Sägeblatt muss bald gewechselt werden :(
Ja es wird später noch poliert ...
Ja es wird später noch poliert ...
Jetzt mache ich mir Gedanken über Vorrichtungen zum Kalibrieren auf engere Toleranzen, als die hier (think) (think) (think)

Benutzeravatar
Bassassasin
Neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 15.06.2012, 12:01

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Bassassasin » 26.10.2014, 22:06

mich würde es interessieren, wie du die Präzision erreichst.
Einmal leicht schräg gesägt, und schon ist deine Tolleranz ausgeschöpft

Schonmal per Dremel + Jig nachgedacht?
Ich kann das...OH...ich muss weg

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 27.10.2014, 19:48

Bassassasin hat geschrieben:mich würde es interessieren, wie du die Präzision erreichst.
Einmal leicht schräg gesägt, und schon ist deine Tolleranz ausgeschöpft..........
1. Lupenbrille
2. Feedback Sichtkontrolle >< Sägeführung;
zuerst feile ich die gegenseitige "Berggipfel" auf die Sägeblattbreite flach, dann säge ich darin eine etwa 10°schräge und 1mm tiefe Furche beidseitig ein, und dadurch bekommt das Sägeblatt die genauere Führung
Schonmal per Dremel + Jig nachgedacht?
Ja, aber das wäre mir zu laut und staubig. Mit Wasserkühlung zwar besser, doch mit einem Jig wäre der Aufwand größer, als mit Handsäge

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5283
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Poldi » 27.10.2014, 21:39

Yiti hat geschrieben:
Schonmal per Dremel + Jig nachgedacht?
Ja, aber das wäre mir zu laut und staubig. Mit Wasserkühlung zwar besser, doch mit einem Jig wäre der Aufwand größer, als mit Handsäge
...aber Kräfteschonender...

Benutzeravatar
elektrojohn
Ober-Fräser
Beiträge: 839
Registriert: 24.04.2010, 18:44
Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von elektrojohn » 28.10.2014, 10:11

Ich finds klasse Yiti!

Man braucht nicht für jede Kleinigkeit spezielle Jigs, Maschinen usw. Mit ein paar einfachen Handwerkzeugen kann man ganz erstaunliche Dinge herstellen - wie Dein Beispiel hier zeigt. Leider gerät das in der heutigen Elektrowerkzeug-Zeit immer mehr in Vergessenheit...

Also weiter so, bin schon gespannt auf die nächsten Schritte!

Grüße
C.

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 29.10.2014, 15:15

elektrojohn hat geschrieben:Ich finds klasse Yiti! .................... Also weiter so, bin schon gespannt auf die nächsten Schritte!
Grüße
C.
Hi,
danke für das Lob, ich bin dadurch noch stärker motiviert, als ich schon von mir selbst bin ;)
Jetzt mache ich eine Checkliste, sonst geht alle bei dem Multitasking durcheinander :roll:
Und es ist wirklich noch viel zu tun (think)
bis bald
Yiti

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 20.05.2015, 17:15

Hallo Forum,
die lange Pause möchte ich nicht weiter dauern lassen. Nach einer Augen-OP (makula foramen) in tübinger UNI-Klinik ist die Sehkraft fast zurück.
Bis bald :)
happytappy -Yiti-

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3512
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Haddock » 20.05.2015, 19:12

Hallo Yiti,

gute Besserung!

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1224
Registriert: 22.05.2011, 20:43

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Arsen » 20.05.2015, 22:02

Auch von mir gute Besserung!
Scheinbar ist die OP gut verlaufen - Das freut mich.

...wenn du schon in Tübingen warst, hättest du ja fast mal in Waldenbuch vorbei schauen müssen. ;) :P
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5283
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Poldi » 21.05.2015, 05:09

Auch ich wünsche Dir eine gute Genesung.

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 21.05.2015, 10:36

Arsen hat geschrieben:Auch von mir gute Besserung!
Scheinbar ist die OP gut verlaufen - Das freut mich.
Was die Augenchirurgie heute kann, ist unglaublich (clap3) . Wer neugierig ist, schaue im Google unter "Vitrektomie".
...wenn du schon in Tübingen warst, hättest du ja fast mal in Waldenbuch vorbei schauen müssen. ;) :P
Mache ich gerne, ich würde dort gleich auch bei R & G vorbeischauen. Und was Quadratisches & Gutes auch kaufen ;) (Ritter-Sport)
Schöne Grüße aus Sindelfingen
Yiti
P.S. OP ist gut verlaufen, endlich kann ich wieder 3D sehen. Danke Euch für die Genesungswünsche :!:

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 322
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Tapper Yick GRD 12

Beitrag von Yiti » 28.10.2015, 14:51

:)
Neulich las ich, dass Stick Enterprise auch dünnere 4 x 4 mm Edelstahl Bundstäbe nach Wunsch einbaut.
Die habe ich mir gleich besorgt, hier eine noch günstigere Quelle:
http://www.ebay.de/itm/Edelstahl-Vierka ... ViZ1jQPeEA

Die halbierten 6 x 6 mm war eine Sackgasse, zu mühsam und krumm. :(
Bild

Also, wenn ich mit einigen unerledigten Arbeiten fertig bin, geht es demnächst hier weiter. Ich freue mich schon auf die long scale. Zur Zeit übe ich fleißig auf meinem 11-saitigen Alto-Tapper, z. B.
https://www.youtube.com/watch?v=Pq7ElueRp6Y

Antworten

Zurück zu „Bauthreads sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast